Was tut man eigentlich in einer MS Selbsthilfegruppe?

Gruppenbild

Was für Leute gehen da hin? Soll ich da wirklich mal anrufen? Am Anfang stehen Fragen über Fragen...

 

Die einen kommen direkt nach dem ersten großen Schub wenn die Diagnose noch frisch ist, andere erst Jahre später. Manche bringen beim ersten Mal Partner, Freunde oder Eltern mit. Bei einigen kommt der Partner später regelmäßig mit. Bei anderen gar nicht.  

 

Der erste Kontakt kostet vielleicht ein bisschen Überwindung, aber es gibt wohl kaum einen einfacheren Weg um mal eben an unterschiedliche Meinungen zu verschiedenen Ärzten, Therapiemethoden und Erfahrungen mit Behörden zu kommen. Und - versuchen Sie beispielweise mal, jemandem der sie nicht kennt, die Fatigue zu erklären... Braucht man hier nicht!

 

Wir reden aber nicht die ganze Zeit über die MS, keine Angst. Es gibt auch noch anderes! Diese Seite soll einen kleinen Eindruck vom Sinn und Zweck unserer Gruppe vermitteln.

 

Wir laden Sie, als (Neu-)Betroffenen und/oder Angehörigen, herzlich zu unserem monatlichen Treffen der SHG Landau ein. Neben einem Erfahrungsaustausch und Hilfestellung in gesellliger Runde finden regelmäßig Fachvorträge oder gelegentlich Freizeitaktivitäten statt.

 

Jederzeit helfen wir „neu“ Betroffenen im persönlichen Gespräch. Wir freuen uns auf jeden, der uns anruft oder in der SHG vorbei schaut. Nur Mut, wir sind eine bunte Gruppe in der die Krankheit nicht nur im Vordergrund steht, einfach reinschnuppern.

 

Eine Mitgliedschaft bei der DMSG ist übrigens keine Vorraussetzung!